Nach Steinsfurt geht es meist sehr früh und auch meist an einem Sonntag. So auch dieses Mal. Treffpunkt war bereits um 10 Uhr an der Odenwaldhalle. Dennoch hatten wir uns vorgenommen von Beginn an wach und konzentriert zu sein. Dies gelang allerdings in der ersten Hälfte nur bedingt. Die Abwehr hatte zwar mit dem gegnerischen Angriff wenig Probleme, aber vorne wurden die Bälle leichtfertig verworfen und selbst beste Torchancen nicht genutzt. So bleib die Begegnung anfangs recht Tor arm und wenig attraktiv. Die Gegner fanden keine spielerischen Mittel gegen unsere Abwehr und einzig über den Kreis konnte das eine oder andere Tor erzielt werden.
Nach einer Auszeit durch die Trainer wurde ein paar Umstellungen in der Mannschaft und im Spielsystem vorgenommen, aber auch diese brachten zunächst nicht die gewünschte Sicherheit der Angriffsaktionen. So ging es nach einer eher mauen Vorstellung beim Stand von 4:8 in die Kabine.
Anscheinend fruchtete die Halbzeitansprache der Trainer, denn zu Beginn der zweiten Hälfte wurden die Angriffsaktionen gezielter zu Ende geführt und die Schüsse fanden meist den Weg ins gegnerische Tor. Unser Plan, uns gleich nach Wiederanpfiff entscheidend abzusetzen und das Spiel frühzeitig zu entscheiden, ging auf; relativ schnell konnte ein beruhigender Vorsprung von 10 Toren herausgespielt werden. Bis auf wenige Ausnahmen stand die Abwehr sicher und vorne wurde deutlich variabler gespielt. Die mangelnde Chancenausbeutung und der gut aufgelegte gegnerische Torwart verhinderten ein noch deutlicheres Ergebnis. Das Spiel endete letztendlich mit einem ungefährdeten 9:26 Auswärtssieg
Das nächste Spiel findet erst am Samstag, den 13.11.2021 bei SV Waldhof Mannheim statt. Auch hier wollen wir natürlich unsere weiße Weste behalten und als Sieger vom Platz gehen.
Es spielen: David Z. (Tor), Levin T. (8), Simon K. (7), Jonathan B. (4), Marco R., Niklas B., Lasse v.A. (5), Malte v.A. (1), Julian J. (1)

Erstes Spiel, erster Sieg!!! So hieß es am Samstag, den 16.10. in der heimischen Halle für unsere weibliche C-Jugend. Die erste Partie in dieser Saison musste leider in Unterzahl bestritten werden. In einem kurzen Gespräch mit dem Gästetrainer aus Ketsch, hat dieser fairnesshalber angeboten, ebenfalls mit einer Spielerin weniger zu spielen. Dieses Angebot haben wir dankend angenommen. Durch eine gute Abwehrarbeit, gute Torwartleistungen, aber auch unnötig weggeworfener Bälle auf beiden Seiten, ist das erste Tor in diesem Spiel erst nach über sechs Minuten gefallen. Mit einer guten Leistung ging es nach 25 Minuten mit einen 9 zu 9 in die Pause. Nachdem in der Halbzeitpause allen klar war, dass es machbar ist, beide Punkte in der Halle zu verstauen, wurde die gute Leistung aus der 1. Hälfte nochmal getoppt. Keiner Mannschaft in diesem Match ist es gelungen, sich mehr als zwei Tore von den Gegnern abzusetzen. Nach der Schlusssirene und einem direkten Freiwurf, wurde der Kampf, gegen einen guten Gegner mit einem 2-Tore-Sieg belohnt.

Es spielten:
Olivia Schuppe (Tor), Antonia (Tor), Janina (2), Johanna (5), Lucienne (8), Adriana (5)

Vergangenen Samstag stand nun endlich der erste Heimspieltag in der Odenwaldhalle an, wobei die Spiele der männl. D- und der männl. B-Jugend leider „Corona bedingt“ nicht stattfinden konnten. Das Spiel unserer C-Jugend fand auf alle Fälle statt. Gegner war an diesem Tag der SKV Sandhofen aus Mannheim- ein neuer Gegner für unsere Jungs gegen den man noch nicht gespielt hatte. Dem entsprechend neugierig waren alle, wer da wohl nun zu uns in die Halle kam.
Sandhofen musste das Spiel stark ersatzgeschwächt und ohne Auswechselspieler antreten, was im Laufe des Spiels deutlich zu merken war. Zu Beginn der ersten Hälfte konnte der Gegner noch einigermaßen mithalten und kam immer mal wieder zum Torerfolg, zumal unsere Abwehr noch nicht sattelfest stand. So blieb es bis zum Stand von 4:3 relativ eng. Danach konnte sich unser Team bis zur Mitte des ersten Durchgangs durch vier Tore in Serie auf Rechtsaußen von Julian bis auf 9:5 absetzen.
Die Abwehr stand nun besser und es gelang uns immer häufiger die Angriffe der Gegner zu unterbinden, zumal dieser – wie auch bereits bei unserem Auswärtsspiel in Neckarsteinach – auf die Aktionen von wenigen Einzelspielern angewiesen war. Hier zeigten die Wilhelmsfelder Jungs eine deutlich breitere Mannschaftsleistung mit insgesamt 6 Torschützen. Bis zu Halbzeit konnte das Ergebnis bis auf 16:7 ausgebaut werden.
Im zweiten Durchgang kamen nun auch vermehrt die Spieler aus der D-Jugend zum Einsatz, die Ihre Sache richtig gut machten. Die Aufholversuche des Gegners wurden beherzt abgewehrt, so dass der Sieg mit am Ende 30:19 niemals gefährdet war.
Das nächste Spiel findet bereits am kommenden Sonntag, 24.10. um 11:30 Uhr in Sinsheim gegen den TSV Steinsfurt statt. Hier wollen wir unsere Startserie auf drei Siege ausbauen.
Es spielen: David Z. (Tor), Levin T. (9), Simon K. (6), Jonathan B. (5), Marco R., Niklas B. (2), Lasse v.A. (1), Malte v.A., Julian J. (7)

Nach der langen „Coronapause“ starteten die Damen am Sonntag gegen die Damen der SG Walldorf in die neue Handballrunde.
Mit wenig Training, einer neu zusammengestellten Mannschaft und vielen angeschlagenen Spielerinnen machten wir uns auf den Weg Richtung Walldorf. Aufgrund der Ausgangslage war unsere Erwartungshaltung nicht sehr hoch und so sahen wir es am Anfang eher als Trainingsspiel.
Doch wie es dann lief hatte keiner von uns erwartet.
Die ersten 15 Minuten waren wir auf Augenhöhe, mit wechselnder Führung. Doch nachdem wir uns als Mannschaft gefunden hatten, ging es los. Die Abwehr stand gut, unsere improvisierte Torfrau hielt super und auch im Angriff funktionierte immer mehr. So gelang es uns, mit einem Stand von 8-11 in die Halbzeit zu gehen.
Keiner traute sich in der Pause schon auf den Sieg zu setzen, da man aus Erfahrung wusste, dass die 3 Tore schnell wieder weg sein konnten. Doch direkt nach der Pause konnten wir uns absetzen und die Führung weiter ausbauen. Der Angriff lief immer besser und auch die Abwehr war nahezu unüberwindlich. Auch unsere Torfrau, die das letzte mal in der Jugend im Tor stand, hatte Ihren Anteil an unserem Sieg und hielt sogar den einzigen 7-Meter der Walldörfer.
Alle Spielerinnen haben bravourös gekämpft und auch wenn viele angeschlagen waren oder davor bereits ein Spiel absolviert hatten, wollten wir den Sieg nach Hause holen. Auch unsere Neuzugänge aus der Jugend haben ein super erstes Spiel gemacht. Ihr könnt stolz auf euch sein! So stehen wir nun nach dem 16:26 Auswärtssieg, im ersten Spiel, auf Platz 1 in der Tabelle. Super Mannschaftsleistung!
Wir freuen uns auf die weiteren Spiele und hoffen das es so „geil“ weiter geht, wie wir heute gestartet sind.
Es spielten:
Franka G. (Tor), Mona J. (4), Lea S. (0), Michelle E. (8/1), Michelle W. (0), Lucie B. (5), Jaqueline B. (7/5), Lara G. (2)