SKV Sandhofen – SC Wilhelmsfeld 22:26

In der Schulsporthalle der Johanna-Geissmar-Schule in Mannheim-Sandhofen war man beim ersten Spiel des Kalenderjahres 2020 zu Gast. Beide Teams hatten die gleichen Voraussetzungen, sprich beide hatten eine sehr dünne Auswechselbank mit nur einem Auswechselspieler. Von Beginn an waren wir sehr konzentriert sowohl Im Angriff wie auch in der Abwehr. Man sollte in der kompletten Partie nicht einmal im Rückstand sein. In der Defensive bekam man die Übergänge der Hausherren souverän in Griff und im Angriff fanden diese keinen Zugang auf unseren Rückraum. So gingen wir mit einer zwei Tore Führung beim Spielstand von 13:11 aus unserer Sicht in die Kabine.

Nach dem Wiederanpfiff entwickelte sich die ersten Minuten ein offenerer Schlagabtausch, bei dem gefühlt jeder Schuss auf beiden Seiten im gegnerischen Tor untergebracht wurde. Ein kleiner Knackpunkt in der Begegnung am späten Sonntagnachmittag war aus Wilhelmsfelder Sicht, als man sich beim Spielstand von 15:17 innerhalb kürzester Zeit dank einer kompakt stehenden Defensive und einer überragend haltenden Moritz Braun mit vier Toren in Führung bringen konnte. Diesem Rückstand liefen die Spieler aus dem Mannheimer Stadtteil im weiteren Verlauf komplett hinterher. Björn hatte den sehr gut sperrenden Kreisläufer der Sandhöfer klasse im Griff und im Angriff spielte man die letzten Minuten clever herunter, wobei unser Rückraum mit Ben, Jonas und Tobi nicht mehr zu bremsen war. Am Ende siegte man souverän mit 26:22 auch in der Höhe verdient.

Das nächste Spiel der C-Jugend findet am 01.02.2020 um 17:50 in der heimischen Odenwaldhalle gegen den Tabellenführer JSG Sandhausen/Walldorf statt

Es spielten: Moritz Braun (Tor), Simon Kunkel, Ben Spiegel (14/3), Tobias Gärtner (6), Jonas Jörder (6), Silas Boguslawski, Levin Temov, Björn Keller

Vergangenen Samstag traten wir unser Rückspiel gegen Sandhausen/Walldorf an. Im Hinspiel mussten wir uns eindeutig geschlagen geben. Somit waren alle etwas nervöser als sonst. Die Trainerinnen versuchten die Mannschaft vor Spielbeginn zu beruhigen und zu motivieren, dahingehend, dass sie sich in der letzten Zeit toll weiterentwickelt hat und nun gemeinsam zeigen kann, was sie handballerisch draufhat. Es zeigte sich relativ schnell, dass die Aufregung nicht nötig gewesen wäre. Von Beginn an waren wir sehr konzentriert bei der Sache. Vor allen Dingen in der Abwehr wurde sehr gut gearbeitet. Der Gegner hatte kaum Chancen Richtung Tor zu gelangen. Nach 10 Minuten stand es 9:2. Im Angriff hatten wir zwar teilweise kleine Probleme mit dem Freilaufen, doch es gelang uns trotzdem zum Torabschluss zu kommen. Besonders gut haben die Anspiele von Niklas in der Abwehr zu Julian in den Angriff funktioniert. Die Pässe kamen perfekt an, sodass kein Halten mehr vor dem Tor war. Bis zur Halbzeit konnten wir uns mit 13:3 absetzen. Zum Thema Abwehr wurde in der Kabine nicht viel gesagt, da diese wirklich super war. Im Angriff wollten wir uns gegenseitig mehr helfen und uns nicht so viel auf einzelne Spieler verlassen. Die zweite Hälfte verlief ähnlich wie die erste. Wir machten es dem Gegner nach wie vor nicht leicht und zogen unser Spiel konsequent durch. Verdient gewannen wir 23:7. Ein großes Lob an die Mannschaft, das war ein richtig gutes Spiel!

Es spielten: Noah (Tor), Felix (2), Aik, Jonathan B. (1), Samuel (1), Malte (1), Niklas (4), Albion (6), Julian W., Alex, Jonathan H., Lyonel, Julian J. (8)

SC Wilhelmfeld – SV Waldhof Mannheim: 18:28
Eigentlich hatte man sich nach dem unglücklichen Unentschieden in letzter Sekunde vor zwei Wochen einiges für das letzte Spiel des Kalenderjahres 2019 vorgenommen. Doch leider musste man feststellen, dass es einfach nicht der Tag der Wilhelmsfelder gewesen ist. Nach ausgeglichenem Beginn in der Odenwaldhalle konnten sich die Gäste aus Mannheim schon im Verlaufe der ersten Spielhälfte mit teilweise bis zu sechs Toren absetzten. Bis zum Kabinengang führten die Gäste mit 13:8.
Nach dem Wiederanpfiff wollten die Wilhelmsfelder mit kleinen taktischen Umstellungen näher an die Mannheimer rankommen. Doch leider war es immer wieder so, dass wenn man bis auf wenige Tore an den Führenden herankam, die Abwehr wieder zu unkonzentriert war oder im Angriff die Bälle dem Gegner in die Hände gepasst wurden. So musste man sich leider mit einer verdienten 18:28 Heimniederlage das Jahr 2019 abschließen.
Die ganze Mannschaft bedankt sich bei allen unterstützenden Eltern, Fans und Helfern, die uns unseren Spielbetrieb in dieser Art und Weise möglich machen.
Das nächste Spiel der C-Jugend findet am 19.01.2020 um 16:30 Uhr beim SKV Sandhofen in der dortigen Johanna-Geismer-Sporthalle statt.
Es spielten: Moritz Braun (Tor), Lasse von Amende, Justin Block, Lorenz Kral, Ben Spiegel (8), Jonathan Bischoff (1), David Zeilein, Tobias Gärtner (3), Jonas Jörder (5), Silas Boguslawski, Levin Temov (1), Simon Kunkel, Björn Keller

Am 14.12.19 traten wir das Rückspiel gegen Schwarzbachtal in heimischer Halle an. Bereits im Hinspiel zeigte sich, dass es sich um keinen leichten Gegner drehte. Für das Rückspiel sollten die Wilhelmsfelder zeigen, wie sie Handball spielen können, ohne sich dabei selbst unter Druck zu setzen. Doch an diesem Samstag war das leichter gesagt als getan. Unsere Abwehr war sehr ballorientiert, sodass wir oftmals Bälle gewinnen konnten, allerdings konnten wir uns nicht selbst dafür belohnen. Zu viele technische Fehler und Fehlpässe spiegeln den Spielverlauf wider. Der gegnerische Torwart machte es uns ebenfalls nicht leicht und hielt einige Bälle. In der ersten Hälfte gelang es dem Gegner lediglich mit 2 Toren zu führen, was vor allem an einer spitzen Leistung von Noah lag. Noah konnte zahlreiche Bälle parieren und verhinderte somit eine höhere Führung der Gegner. In der Halbzeitpause wurden die Wilhelmsfelder motiviert, dass bei einem Spielstand von 4:6 noch alles drin ist. Wir wollten versuchen, nun weniger Fehlpässe zu spielen und eher mit kürzeren Pässen Richtung Tor zu gelangen. Außerdem war es wichtig, dass wir nicht mehr so viel prellen, da es für den Gegner zu leicht war, die Bälle raus zu prellen. Leider konnten wir das Spiel jedoch nicht mehr drehen. Wir taten uns sehr schwer und die Schwarzbachtaler zogen Tor für Tor davon, während wir erst in der 35. Minute wieder mit dem Tore schießen weitermachten. Somit konnten wir die zwei Punkte nicht zuhause lassen. Im nächsten Jahr bestreitet die E-Jugend noch weitere 3 Spiele, in denen wir noch so viele Punkte wie möglich holen wollen. Jetzt gehen wir in die Weihnachtspause und wünschen Euch schöne Weihnachten und einen guten Start ins Neue Jahr.

Es spielten: Noah (Tor), Felix (1), Aik, Mia, Samuel, Malte, Niklas (1), Albion, Alex, Jonathan, Lyonel, Jakob, Julian (5)

 

SC Wilhelmfeld – TV Dielheim 28:28

Nach zwei Wochen Spielpause hatte man es mit den Gästen aus Dielheim in der Wilhelmsfelder Odenwaldhalle zu tun. Von Anfang an entwickelte sich eine ausgeglichene Partie, in der beide Abwehrreihen am Anfang schwierig den Zugriff auf die Offensive fanden. Aber nach etwa 15 Minuten wurde die Durchschlagskraft des Wilhelmsfelder Angriffs belohnt und man konnte sich Tor um Tor von den Gästen absetzen. Beim Halbzeitstand von 18:12 aus unserer Sicht wurden die Seiten getauscht.

Trotz der komfortablen Führung mahnte man, dass dieses Spiel, das sehr kraftaufreibenden geführt wurde, noch nicht entschieden sei. Die Dielheimer stellten ein paar minimale Schräubchen sowohl im Angriff wie auch in der Abwehr um und konnten Stück für Stück den Rückstand verkürzen. Die Hausherren verloren durch diese Optimierung der Gäste etwas die Genauigkeit im Torabschluss. Die Dramatologie in der Odenwaldhalle war zum Greifen. Das Auswärtsteam lag in der letzten Minute noch mit einem Tor zurück und bekam die komplette Minute Zeit den Angriff auszuspielen. Mit dem Schlusspfiff bekamen sie noch einen direkten Freiwurf zugesprochen. Der Großgewachsene Rückraumspieler warf, die Abwehr blockte und alle jubelten. Leider ließ der Unparteiische aber die Aktion wiederholen und wie im schlechten Film ging diese erneute Ausführung in das Tor. So belohnten sich leider unsere Jungs nicht für das große Engagement während den kompletten 50 Minuten.

Das nächste Spiel der C-Jugend findet am 14.12.2019 um 14:50 Uhr zuhause in der Odenwaldhalle gegen den SC Waldhof Mannheim statt.

Es spielten: Moritz Braun (Tor), Simon Kunkel, Marco Roth, Loren Kral, Ben Spiegel (15/4), Lasse von Amende, David Zeilein, Tobias Gärtner (2), Jonas Jörder (10/2), Silas Boguslawski (1), Levin Temov, Jonathan Bischoff, Björn Keller