Am Samstag beherbergte die heimische Odenwaldhalle bei strahlendem Sonnenschein 5 Teams zur Qualifikationsrunde für die Bezirksliga. Mit dem TSV Handschuhsheim, der KuSG Leimen II, dem TSV Wieblingen und der JSG Ilvesheim-Ladenburg hatten wir namhafte Gegner zu Gast, von denen 2 Mannschaften bereits die Quali zur Badenliga absolviert hatten.

Das erste Spiel unserer C-Jugend um 11.00 Uhr war gegen Handschuhsheim terminiert. Trotz kleinerer Abstimmungsprobleme und einiger technischer Fehler waren unsere Jungs von Beginn an hellwach. Mit einem deutlichen 14:10 konnte das erste Spiel gewonnen werden. Nach einer kleinen Verschnaufpause stand um 12.10 Uhr mit der JSG Ilvesheim Ladenburg der nächste Gegner an. Diese Mannschaft war sicherlich leicht favorisiert, da sie bereits die Quali zur Badenliga gespielt hatten. Doch es sollte anders kommen: Wir lagen zwar relativ schnell mit 3 Toren in Rückstand, aber es waren lediglich 2 Spieler der Gäste, welche schwer zu verteidigen waren. Darauf konnten wir uns relativ gut einstellen, so dass wir 6 Minuten vor Schluss den Ausgleich erzielten. Die Gäste konnten dann zwar immer wieder ein Tor vorlegen, aber in den letzten 2 Minuten schafften unsere Jungs einen 3-Tore Lauf und gewannen das Spiel sogar mit 14:13! Mit 27 Toren in 20 Minuten und einem echten Herzschlagfinale in den letzten Sekunden zeigt dies, wie schön und spannend Handball sein kann.   

Nach einer kurzen Stärkung ging das dritte Spiel gegen die Gäste aus Leimen. In diesem Spiel war schon etwas die Müdigkeit zu erkennen. Wir waren aber das ganze Spiel über immer knapp in Führung und ließen diese uns auch nicht aus der Hand nehmen. Das knappe Ergebnis von 10:9 spiegelt nicht ganz unsere Überlegenheit wieder.

So kam es im letzten Spiel zum Showdown: Auch der TSV Wieblingen hatte erwartungsgemäß alle Spiele gewonnen, so dass in unserem letzten Spiel die Entscheidung fallen musste. Wieblingen hatte ebenfalls die Badenligaquali gespielt und war hoher Favorit. Dieser Favoritenrolle wurden die Gäste auch absolut gerecht. Trotzdem hatten wir auch in diesem Spiel unser gestecktes Ziel erreicht. Wir wollten mindestens 5 Tore erzielen, was uns dann auch in der letzten Minute (Endstand 5:13) gelungen ist.

Fazit: Die Jungs haben weit mehr erreicht als erwartet. Obwohl wir erst seit ca. 4 Wochen gemeinsam trainieren, waren schon viele gute Ansätze zu sehen. Spielzüge haben bereits geklappt und das Zusammenspiel war super. Nicht zu vergessen: die Mannschaft hat tolle Moral bewiesen. Trotz recht dünnem Kader wurde bis zur letzten Minute gefightet und der innere Schweinehund überwunden. Klasse gemacht! Ein weiteres Plus: Nahezu alle Spieler bei uns können Tore erzielen und mit Moritz haben wir einen starken Rückhalt im Tor.

Ein großer Dank auch an unsere 3 Aushilfen aus der D-Jugend Lasse, Levin und Marco und David für die Unterstützung auf der Bank: Ihr habt das absolut klasse gemacht und man hat überhaupt keinen Leistungsabfall gespürt. Wir freuen uns schon jetzt, wenn ihr uns diese Runde ab und an weiter aushelfen könnt.

 

Wir freuen uns nun auf die Saison (Aufstieg in die Bezirksliga 2 ist höchstwahrscheinlich geschafft) und hoffen – wie auch am Samstag – auf viel Unterstützung von der Tribüne.

 

 

Bild: „Müde aber sehr zufrieden“

Oben: Peter, Tobi, Ben, Björn, David, Carsten

Unten: Jonas, Moritz, Justin, Levin, Silas, Marco

Es fehlt: Lasse

 

 

Am Samstag, den 01.06.2019 werden unsere Minis ihren Rundenabschluss auf dem Alla-Hopp Spielplatz in Absteinach machen. Aus diesem Grund findet am Samstag KEIN Minihandball -Training in der Halle statt. Das nächste Training in der Odenwaldhalle könnt ihr am 29.06.2019 zur gewohnten Zeit besuchen.

In der Halle ist aber am Samstag trotzdem viel los. Unsere männliche C Jugend tritt mit vier weiteren Mannschaften bei der Bezirksliga Quali an. Unsere Mannschaft ist gleich um 11:00 Uhr an der Reihe und freut sich den ganzen Tag über viele Fans.

Für Euer leibliches Wohl ist natürlich auch gesorgt.

Wir freuen uns auf Euch!

 

Vergangen Freitag feierte die E-Jugend des SCs Meisterschaft und Rundenabschluss zugleich. Wir fuhren gemeinsam nach Heidelberg zum Firebowl. Dort konnten wir 2 Stunden lang unser Talent zum Bowlen unter Beweis stellen. Anschließend gab es noch eine Stärkung für alle bevor es dann wieder Richtung Wilhelmsfeld ging. Fazit: Ein sehr schöner und spaßiger Rundenabschluss, bei dem die Mannschaft zeigte, dass sie nicht nur super Handball spielen kann, sondern auch beim Bowlen ausgesprochen gut ist!

Termin: Mittwoch, 03. Juli 2019

Uhrzeit: 19.00 Uhr

Ort: Wilhelmsfeld, TSG-Gaststätte am Köhlerwald

Tagesordnung:

  1. Genehmigung des Protokolls der Jahreshauptversammlung des Vorjahres
  2. Berichte
    1. des Abteilungsleiters
    2. der Ressortleiter (Sport, Organisation Sportbetrieb, Gesellschaftliches)
    3. der Trainer
    4. des Jugendleiters
  3. Bericht des Kassenwartes
  4. Bericht der Kassenprüfer
  5. Entlastung der Vorstandschaft
  6. Wahlen
    1. Wahl der Ressortleiter Organisation Sportbetrieb
    2. Wahl des Jugendleiters
    3. Wahl des Kassenwarts
  7. Ernennung der Kassenprüfer
  8. Anpassung der Abteilungsbeiträge
  9. Jugendordnung
  10. Veranstaltungen 2019
  11. Verschiedenes

Volker Lieboner, Abteilungsleiter

Erste Herren – TSV HD-Wieblingen 2 36:28

Nach einigen schweren Wochen im Abstiegskampf empfingen die Herren des SCW am letzten Spieltag die zweite Mannschaft des TSV HD-Wieblingen. Nachdem man im vergangenen Spiel sein Selbstbewusstsein wiederfand, konnte man dieses Spiel etwas entspannter angehen. Dennoch wollten unsere Männer sich noch einmal beweisen und konnten einen souveränen Sieg zum Rundenabschluss einfahren.
Schon zu Beginn der Partie lag ein Hauch von Torhunger in der Luft, nach 10 Minuten stand bereits eine 6:4 Führung zu buche. Auch der Gegner hatte Lust am letzten Spieltag noch einmal den Spaß am Handball aufleben zu lassen und gleichten in der 21. Minute zum 10:10 aus. Das sollte jedoch der letzte Gleichstand im Verlauf dieser temporeichen Partie sein, denn dieser stachelte unsere Jungs zusätzlich an, erneut auf das Gaspedal zu treten, sodass die Anzeigetafel zur Halbzeit ein 17:12 präsentierte.
Nach der Pause machte die Herrenmannschaft genau da weiter, wo sie zuletzt aufgehört hatte. Einige schnelle Angriffe trieben den Gegner zur Verzweiflung, man erarbeitete sich eine komfortable Führung (26:16, 42.). Den üblichen Leistungsabfall rund um die 40. Minute wusste unsere Mannschaft in diesem Spiel zu verhindern und spielte trotz hoher Führung konzentriert weiter, sodass die Führung sogar noch ausgebaut werden konnte (30:18, 47.). Die letzten paar Minuten verliefen dann etwas ruhiger, beide Mannschaften wussten, dass die Messe gelesen war. So freute man sich mit den Fans am Ende über einen 36:28 Sieg.
Anschließend an das Spiel verabschiedete die Mannschaft mit den Fans Nico Patermann, der den Verein verlassen wird, Klaus Dieter Kalb, der sein Karriereende bekannt gab und Kurt Heckmann, dem die Mannschaft besonders dankbar ist, da er sie in einer schwierigen Phase übernommen und letztendlich zum Klassenerhalt geführt hat. Auch an einem Geburtstagsständchen für Jörg Heckmann führte kein Weg vorbei. Den Zuschauern gebührt ebenfalls ein großer Dank, da sie unsere Mannschaft in jedem Spiel zahlreich unterstützt haben.
Wir freuen uns schon auf die nächste Saison, wenn es wieder heißt: „Wem ist der Sieg?“ „UNSER!“

Es spielten: Nico Patermann (Tor), Mark Hornstein (Tor), Jörg Heckmann (7), Lukas Ohnemus (5), Jens Helfrich (4), Jonas Heckmann (2), Robert Fey (2), Christian Forster (7), Leo Gärtner (5), Yannick Jüngling, Klaus Dieter Kalb (1/1), Paul Christ (3)