Das Corona-Virus hat derzeit massive Auswirkungen auf das gesamte gesellschaftliche
Leben.

Ehrenamtliche und Vereine sind davon stark betroffen, so auch wir als sporttreibender Verein
mit vielen Körperkontakten. Wir stehen zu unserer Verantwortung, Kontaktsperren
einzuhalten und umzusetzen. Den kompletten Trainings- und Spielbetrieb in dieser Zeit
einzustellen ist alternativlos, denn die Gesundheit unserer Mitglieder ist uns besonders
wichtig und liegt uns sehr am Herzen.

Vor diesem Hintergrund mussten wir leider auch das bereits im Detail geplante 50-jährige
Vereinsjubiläum ausfallen lassen.

Da momentan nicht absehbar, ob Großveranstaltungen im Herbst dieses Jahres verantwortbar
sind, haben wir uns entschlossen, unser Jubiläum auf den 20. März 2021 zu verschieben.

Wir freuen uns, mit Ihnen liebe Freunde und Gönner 50 + 1 dann feiern zu dürfen.

Bleibt gesund!

Für unsere Herren suchen wir zur neuen Saison 20/21 einen neuen Trainer.

Aus beruflichen Gründen muss unser aktueller Spielertrainer den Posten für die kommende Saison leider räumen. Der SC Wilhelmsfeld ist daher auf der dringenden Suche nach einem geeigneten Kandidaten, der die Mannschaft ab dem frühestmöglichen Eintrittstermin übernehmen kann. Unsere Mannschaft besteht aus einer sehr gesunden Mischung aus jungen talentierten und erfahrenen Spielern. Das familiäre Gefüge unseres Vereins ist weit über die Grenzen des Odenwalds hinaus bekannt und sucht seines Gleichen.

Wir freuen uns auf Deine unverbindliche Kontaktaufnahme mit

Jens Helfrich

helfrichjens@googlemail.com

015128766444

oder

Jonas Heckmann

jonas.heckmann@gmail.com

017684199943

 

 

Eine leider vorzeitig beendete Saison liegt hinter unserer männlichen C-Jugend. Nachdem man sich für die Bezirksliga II qualifiziert hatte, stand man anfangs vor einer spannenden und zugleich auch ungewissen Saison mit 9 reinen C-Jugend Spielern. Zum Glück hatten wir viele D-Jugendliche in der jüngeren Jahrgangsstufe, die auch bereit waren nach oben auszuhelfen und zu trainieren. Vielen Dank nochmals hierfür. Das erste Saisonspiel führte uns nach Walldorf zur JSG Sandhausen/Walldorf, wo wir eine empfindlich hohe Niederlage einstecken mussten. Im weiteren Saisonverlauf sollte sich herausstellen, dass es sich hierbei um die alles überragende Mannschaft der gesamten Runde handelt, die verlustpunkfrei durch alle Spiele wanderte. Nimmt man diese Mannschaft mal heraus, so muss man sagen, dass es insgesamt von allen Teams ausgeglichen war, in vielen Begegnungen entschied die Tagesform und es gab nahezu keine deutlichen Siege, alle Partien wurden immer relativ eng entschieden. Die Saison hatte viele Hochs aus unserer Sicht (überragender Heimsieg gegen ein starkes Nusslocher Team), aber auch nicht so erfreuliche Momente, wie in etwa der Punktverlust mit dem Schlusspfiff im Heimspiel gegen den TV Dielheim mit einem direkten Freiwurf. Unterm Strich muss man aber ganz ehrlich sagen, haben die positiven Momente und Erinnerungen bei allen überragt. Viele Emotionen wurden den zahlreichen Zuschauern, die die Spiele unserer Jungs verfolgten, immer wieder geboten. Mit viel Stolz, Engagement und Einsatzwillen überzeugten das komplette Team immer wieder und machten somit auch das Trainerteam verdammt Stolz! Es war eine großartige Saison mit Euch!!

Name Einsätze Tore 7m Tore Toreschnitt 2 Minuten Gelbe Karten Rote Karten
Bischoff Jonathan 5 2 0 0,40 0 0 0
Block Justin 8 3 0 0,38 1 2 0
Boguslawski Silas 10 5 0 0,50 3 1 0
Braun Moritz 10 0 0 0,00 0 0 0
Gärtner Tobias 10 29 0 2,90 3 1 0
Jörder Jonas 10 66 6 6,60 2 4 0
Keller Björn 10 0 0 0,00 0 0 0
Kral Lorenz 7 2 0 0,29 1 3 0
Kunkel Simon 6 0 0 0,00 1 1 0
Roth Marco 5 3 0 0,60 0 0 0
Schmid Samuel 1 0 0 0,00 0 0 0
Spiegel Ben 10 103 18 10,30 7 3 1
Temov Levin 9 4 0 0,44 0 0 0
Von Amende Lasse 5 0 0 0,00 0 0 0
Zeilein David 7 0 0 0,00 1 0 0

 

 

Aktuelle Informationen des BHV

Leider hat es jetzt auch unseren Sport erwischt. Gestern Nachmittag hat uns der Badische Handballverband (BHV) informiert, dass die Jugendspielsaison beendet ist und der Spielbetrieb der aktiven Mannschaften bis auf weiteres ausgesetzt wird. Daher findet der geplante Heimspieltag am Wochenende nicht statt. Auch der Trainingsbetrieb ist bis auf weiteres eingestellt. So schade das natürlich aus sportlicher Sicht ist  – Die Gesundheit jedes einzelnen steht für uns an allererster Stelle!

Wir bitten Euch um Verständnis und wünschen Euch trotz allem ein schönes Wochenende.

Viele Grüße

Euer SC Wilhelmsfeld

Für weitere Informationen:

https://www.badischer-hv.de/home-details/news/sperrfrist-corona-virus-ab-donnerstag-12-maerz-2020-1600-uhr?fbclid=IwAR1Xq9as6g4IoDoWQ4jsuK6ue70EVr44EUFfzbfuA-YnWFlc2-IwASgvTQ0

Weibliche D-Jugend SC Wilhelmsfeld – JSG Dielheim/Baiertal 16:15 (7:9)

Im letzten Spiel in der Köpfelhalle diese Saison trafen unsere Mädels auf den direkten Tabellennachbar aus Dielheim. Wir wussten, sollten wir das Spiel gewinnen, würden wir uns an Dielheim vorbei auf den dritten Tabellenplatz schieben. Das Hinspiel in Dielheim hatten wir knapp gewonnen und so gingen wir selbstbewusst, aber konzentriert, in die Partie.
In den ersten Minuten konnte man schon den weiteren Spielverlauf erahnen: ein zähes Ringen um jeden Ball, um jedes Tor. Dabei erwischten wir leider den schlechteren Start und liefen die gesamte Halbzeit mit ein, zwei Toren Abstand hinterher. Besonders zu schaffen machte uns die exzellent gedeckte offensive Abwehr unserer Gegnerinnen. Dadurch verunsichert, verloren wir oft den Ball. Nur unsere Torhüterin Anna und eine gewohnt starke Defensive verhinderten, dass Dielheim mit mehr Toren davon ziehen konnte. Sobald wir mal durch schnelle Pässe nach vorne kamen, gelang es uns dann auch Tore zu werfen.
Nachdem die erste Halbzeit schon ein Krimi gewesen war, wollten wir in der 2. Halbzeit einen kühleren Kopf bewahren und das Spiel zu unseren Gunsten drehen. Es sah zu Beginn aber nicht danach aus, als dass uns das gelingen würde. Unsere offene Abwehrdeckung war nicht solide genug um die Dielheimerinnen am Torabschluss zu hindern. Im Angriff konnten wir uns im 1 gegen 1 nicht durchsetzen und der Spielfluss wurde immer wieder von den aggressiven Gegnerinnen unterbunden. Zwischenzeitlich verloren wir den Anschluss und lagen mit vier Zählern hinten, bevor wir uns zusammenreißen konnten.
Jetzt hieß es kämpfen um jedes Tor! Sowohl in der Abwehr, als auch im Angriff mussten wir uns steigern. Durch zwei schnelle Tore in Folge glaubten wir wieder an einen Sieg und jede Einzelne gab alles dem Sieg näher zu kommen. Mit wiederum zwei Toren Rückstand brachen dann die letzten fünf Minuten an. In diesen fünf Minuten erzielte Dielheim, sogar trotz eines 7-Meters, kein einziges Tor. Wir dagegen schafften es irgendwie auszugleichen, um dann in der letzten Spielminute das erste Mal in Führung zu gehen. Einen letzten direkten Freiwurf konnte unsere Torhüterin souverän halten, sodass wir schließlich als verdienter Sieger vom Spielfeld gingen.
Ein großes Lob an die gesamte Mannschaft für die gezeigte kämpferische Leistung, die sich wie im Hinspiel mit einem Sieg belohnt hat! Glückwunsch an Freya für ihr erstes Saisontor und ein großes Lob an Anna, die jeden der drei gegnerischen 7-Meter gehalten hat.

Es spielten: Lucienne (8/4), Adriana, Antonia C., Janina (1), Alina (4), Anna (Tor), Antonia K., Olivia (1), Maja (1), Freya (1)