Zur ungewohnter Anstoßzeit – am Donnerstag, den 20.1. um 18 Uhr – trat die männliche C- Jugend in der Odenwaldhalle gegen den TB Neckarsteinach zum ersten Heimspiel des neuen Jahres an. Wir erwarteten ein knappes Spiel und wollten daher von Anfang an konzentriert unser Spiel aufziehen. Mit unserer offensiven Abwehr und den schnell und sicher herausgespielten Angriffen kam der Gegner zu Anfang nicht zurecht, sodass wir ziemlich schnell mit 5:0 in Führung gingen. Neckarsteinach konnte sich zwar im weiteren Spielverlauf besser auf unseren Angriff einstellen, es gelang uns aber jederzeit auch dank einer starken Torwartleistung einen Abstand von mind. 3 Toren zu halten. Bei einem Spielstand von 12:8 Toren ging es in die Kabinen.

Zu Beginn der zweiten Halbzeit nahmen wir ein paar Umstellungen in der Mannschaft vor um den Gegner vor neue Herausforderungen zu stellen und möglichst allen Spielern ausreichend Spielzeit einzuräumen. Der Plan ging zunächst auf und wir konnten uns bis auf 6 Tore absetzen. Zur Mitte der zweiten Halbzeit wurde es aber noch mal gefährlich für die Jungs. Vorne gab es einige unnötige Ballverluste und Neckarsteinach kam zu relativ einfachen Toren über den Kreis oder über 7m, so dass der Vorsprung auf zwei Tore schrumpfte.

Jetzt zeigte sich aber der Charakter der Mannschaft. Über Willensstärke und einige erfolgreiche Einzelaktionen erzwangen wir unseren alten Vorsprung zurück und konnten diesen bis zum Ende sogar auf acht Tore ausbauen. Endstand des Spiels 28:20 für den SC Wilhelmsfeld.
Am Wochenende ist spielfrei bevor wir am 30.1. beim nächsten Auswärtsspiel beim SKV Sandhofen den dritten Sieg in Serie holen wollen

Es spielten: David Z. (Tor), Samuel S, Levin T. (10), Marco R. (1), Paul Q. (9), Lasse v.A. (1), Malte v.A. , Julian J. (7), Simon K.

Die männliche D-Jugend des SCW´s bleibt auch im neuen Jahr ungeschlagen. Unser erstes Spiel in 2022 gestaltete sich von Beginn an relativ einseitig. In der Abwehr waren wir anfangs sehr konzentriert und der Gegner schaffte es nicht, den Ball ins Tor zu bringen. Bei einem Spielstand von 0:6 sah sich der gegnerische Trainer gezwungen eine Auszeit zu nehmen. Hiernach gab es keine kurze Phase, in der wir uns einfach hinterlaufen ließen. Auch im Angriff taten wir uns teilweise schwer. Es wurde zu wenig ohne Ball gelaufen oder es liefen gleichzeitig mehrere Spieler ein, sodass es kaum noch Anspielmöglichkeiten gab. Dies führte dazu, dass der Ball chancenlos aufs Tor geworfen wurde. Vor allem das Angriffsspiel wollten wir in der zweiten Hälfte verbessern. Dies gelang uns teilweise recht gut. Es waren sowohl schöne Einzelaktionen als auch Zusammenspiele zu sehen. Das Spiel endete 10:23.
Es spielten: Noah (Tor), Felix (2), Julian W., Jonathan H., Mia, Niklas (4), Jonathan B., Alex (1), Malte (3), Lyonel, Jakob, Samuel (2), Julian J. (11)

Die Damen bleiben in der Erfolgsspur!!

Nach fast 7 Wochen Winterpause war man auf den ersten Auftritt im neuen Jahr doch sehr gespannt. Das Spiel begann erwartungsgemäß etwas zerfahren mit technischen Fehlern auf beiden Seiten. Die Führung wechselte mehrfach und keiner Mannschaft gelang es, sich mit mehr als 2 Toren abzusetzen. Sowohl im Angriff als auch in der Abwehr waren kleinere Abstimmungsprobleme noch unübersehbar. Trotzdem war schon in Halbzeit eins erkennbar, dass unsere Damen von jeder Position gefährlich waren und fast alle Spielerinnen Tore erzielten. So waren wir für die Abwehr der Gäste nur schwer ausrechenbar.
Beim Pausenstand von 12:12 Unentschieden ging es in die Kabinen. Offensichtlich hat dann der Trainer zur Halbzeit die richtigen Worte gefunden. Auch der Wechsel von Lene und Franka auf der Torwartposition brachte den gewünschten Push. Lene vernagelte die Kiste (sensationell der erste gehaltene 7-Meter!) und in Abwehr und Angriff stimmten jetzt die Abläufe viel besser. Tor um Tor wurde die Führung ausgebaut und ab der 50.ten Minute gab es dann kein Halten mehr. Durch einen 5-0 Lauf für unsere Farben war der Sieg in trockenen Tüchern und mit einem am Ende etwas zu hoch ausgefallenen Sieg bleiben unsere Damen weiterhin verlustpunktfrei!

Eine großartige Mannschaftsleistung und ein auf allen Positionen gut besetzter Kader waren der Garant für den Sieg. Jetzt gilt es die Serie schon am nächsten Samstag 22.01. um 17:45 Uhr mit dem nächsten Heimspiel in der Odenwaldhalle gegen die Gäste aus Walldorf fortzusetzen. Über Unterstützung von der Tribüne würden wir uns sehr freuen.

Es spielten: Lene (Tor/1), Lara (2), J.C. (5), Franka (Tor/2), Michelle E. (8), Lucie (6), Michelle W.; Lea (3), Mona (2)

Erfolgreicher Auftakt ins Jahr 2022

Getreu dem Motto „Endlich mal wieder Handball spielen“ fuhr die männliche C-Jugend voller Vorfreude zur TSG Seckenheim. Nach einem holprigen Start, bei dem vor allem zu viele Torchancen ungenutzt blieben, konnte man die Abwehr dann etwas stabilisieren. Man bekam im Deckungszentrum mehr Zugriff und konnte die Durchbrüche über die Kreisposition besser stoppen. Bis zur Halbzeit konnte man sich nur knapp, aber durchaus verdient mit einem Tor beim Spielstand von 13:14 von den Hausherren absetzen.

Für den zweiten Durchgang nahm man sich vor, dynamisch im Angriff zu spielen und mehr zu kombinieren. Die Wilhelmsfelder spielten schön Mitspieler frei, doch auch kamen zeitweise unkonzentrierte Abschüsse zustande. Erst im weiteren Spielverlauf konnte man die Überlegenheit sowohl im Angriff wie auch in der Abwehr umsetzen und setzte sich deutlich von den Gastgebern ab. Mit einer geschlossenen Mannschaftsleistung startete man souverän mit einem 29:26 Auswärtssieg in das Kalenderjahr 2022 und tankte Selbstvertrauen für die bevorstehenden Aufgaben.

Es spielten: Samuel Schmid (Tor), Marco Roth (4), Lasse von Amende (5), Alexander Schorr, Malte von Amende, Levin Temov (8/2), Julian Jörder (5), Paul Queisser (7)

Aufgrund der ab 4. Dezember gültigen Coronaverordnung der Landesregierung Baden-Württemberg, wurden von den Handballverbänden in Baden-Württemberg alle Spiele des kommenden Wochenendes abgesagt. Der Heimspieltag entfällt leider somit restlos.