Deutlicher Heimsieg

Zu ungewohnter Heimspielzeit bestritt unsere C-Jugend vor den Herren ihr letzes Heimspiel Im Kalenderjahr 2018. Von Beginn an nahm man sich vor die Gegner mit einem hohen Tempo unter Druck zu setzen. Jedoch scheiterte man öfters am stark agierenden Schlußmann der Gäste oder man war beim Torabschluß zu unkonzentriert. Je weiter das Spiel allerdings lief bekamen die Wilhelmsfelder jedoch die Gegner wie auch die Angriffsleistung besser in den Griff. Bis zur Halbzeit führte man mit 14:4.

Nach Wiederanpfiff war weiter die Devise, das hohe Tempospiel fort zu setzen. Durch die deutliche Führung ließ dann allerdings die Konzentration dann auch etwas nach. Jedoch konnte man immer wieder einfache Bälle in der Abwehr abfangen und zu einfachen Gegenstoßtoren verwandeln. Am Ende siegte man auch in der Höhe verdient deutlich mit 33:14

Das nächste Spiel für die C-Jugend ist bereits das Rückspiel gegen die SG Brühl Ketsch und findet am 13.01.2019 17:45 Uhr in der Neurotthalle Ketsch statt.

Es spielten: Jannik Arlt (Tor), Phillip Weinhold (4), Lorenz Kral (1), Jonas Jörder (5/1), Ben Spiegel (9), Lars Keller (3), Tobias Gärtner (5), Fabian Stangl (4/1), Silas Boguslawski (1), Marius Bissdorf (1)

SC Wilhelmfeld – TSV Malschenberg II 29:14

Wiedergutmachung nach der Niederlage in der Vorwoche war angesagt bei der männlichen D-Jugend. Trotz dezimiertem Kader wollte man von Beginn an eine souveräne Leistung zeigen. Durch eine konsequente Deckungsarbeit und souverän vorgetragene Torabschlüsse konnte man sich Stück für Stück von den Gelbhemden aus Malschenberg absetzen. So konnten auch alle Spieler Ihre Spielzeiten bekommen. Bis zur Halbzeit führte man bereits deutlich mit 17:6.

In der zweiten Spielhälfte spielte man wie immer mit der gewohnten 6:0 Handballformation. Auch hier bildete man einen sicheren Deckungsverband, bei dem sich die Auswärtsmannschaft sehr schwer tat durchzukommen. Im Angriff konnte man die einstudierten Spielzüge vortragen und außerdem das Tempo hochhalten. Am Ende setzte man sich konsequent mit 29:14 durch.

Es spielten: Silas Boguslawski (Tor/2), Jonas Jörder (Tor/8), Maxim König (12), Simon Kunkel (3), Janek Path, Levin Temov (3), Julian Jörder, Justin Block, Björn Keller (1/1)

SC Wilhelmsfeld – HSG Weinheim-Oberflockenbach 2 30:11

 

Der Tabellenletzte Weinheim-Oberflockenbach war am vergangenen Samstag zu Gast in der Odenwaldhalle. Mit voller Mannschafsstärke nahm man sich von Beginn an vor den Gegner mit viel Druck, allerdings verletzungsbedingt ohne etatmäßigen Torwart, unter Zugzwang zu bringen. Da die Gäste ohne Auswechselspieler antraten, wollte man ab Spielbeginn ein hohes Tempo gehen. Dies gelang auch sehr beeindruckend, sodass man zur Halbzeitsirene bereits mit 17:4.

Auch nach er Kabinenansprache ging man weiter mit einem Feldspieler im Tor in das Match. Doch auch die Abwehr blieb weiter konzentriert und man konnte immer wieder leichte Ballgewinne verzeichnen um somit einfache Gegenstoßtor erzielen. Man baute den Vorsprung Tor um Tor aus und konnte am ende einen souveränen Sieg mit 30:11 Toren feiern.

Das nächste Spiel bestreiten die Jungs am kommenden Sonntag, den 02.12.2018 um 14:15 Uhr beim Tabellenführer TSV Viernheim.

Es spielten: Ben Spiegel (Tor/5/1)Hannes Richter (Tor/3), Philipp Weinhold (2), Lorenz Kral, Jason Gärtner (3), Maxim König, Lars Keller (4), Tobias Gärtner (2), Fabian Stangl (4), Silas Boguslawski , Marius Bissdorf (3), Jonas Jörder (3)

Nach zuletzt zwei Siegen in Folge ging es am Sonntagnachmittag des 18.11. zum Auswärtsspiel bei der zweiten Mannschaft der SG Nußloch.

Wir reisten natürlich an um die Serie auszubauen und die gesamte Mannschaft war heiß auf das Spiel.

Von Beginn an zeigten wir, trotz etwas dünner Besetzung, dass wir bei den Nußlochern auf jeden Fall mitspielen konnten.

So entwickelte sich ein sehr enges Spiel, bei dem keine Mannschaft die Oberhand gewinnen konnte.

Zunächst hatten die Gastgeber den etwas besseren Start und konnten zur siebten Minute mit 7:3 in Führung gehen.

Wir ließen uns davon aber nicht ansatzweise aus der Ruhe bringen, kamen wieder heran und konnten zum Halbzeitpfiff sogar eine Führung von 17:16 verbuchen.

Die zweite Hälfte war der ersten sehr ähnlich, doch diesmal gelang es uns sogar mehrfach eine Führung über drei Tore aufzubauen.

Leider blieb auch der Gegner konzentriert und konnte immer wieder ausgleichen.

In den Schlussminuten müssen wir uns leider an die eigene Nase fassen, da einige gute Aktionen nicht mit der letzten Konsequenz abgeschlossen wurden. So konnte die SG Nußloch 2 den denkbar knappen Sieg mit 30:29 über die Zeit bringen.

Trotz der Niederlage nehmen wir aus Nußloch viel positives mit, denn wir konnten zeigen, dass, auch wenn wir in der Tabelle hinten liegen, diese Saison auf jeden Fall mit uns zu rechnen ist.

Die Mannschaft findet sich langsam und mit jedem weiteren Spiel werden die Abläufe flüssiger.

Die knappe Niederlage lässt nur einen Schluss zu:

Beim Rückspiel müssen wir die Punkte in Wilhelmsfeld behalten!!!

Es spielten: Nico Patermann(Tor), Jörg Heckmann(5), Sebastian Dowideit, Lukas Ohnemus, Jens Helfrich(4), Jonas Heckmann(7/2), Robert Fey(1), Jonathan Gärtner(12/1), Yannick Jüngling, Niklas Hein, Paul Christ;