Vergangenen Samstag stand nun endlich der erste Heimspieltag in der Odenwaldhalle an, wobei die Spiele der männl. D- und der männl. B-Jugend leider „Corona bedingt“ nicht stattfinden konnten. Das Spiel unserer C-Jugend fand auf alle Fälle statt. Gegner war an diesem Tag der SKV Sandhofen aus Mannheim- ein neuer Gegner für unsere Jungs gegen den man noch nicht gespielt hatte. Dem entsprechend neugierig waren alle, wer da wohl nun zu uns in die Halle kam.
Sandhofen musste das Spiel stark ersatzgeschwächt und ohne Auswechselspieler antreten, was im Laufe des Spiels deutlich zu merken war. Zu Beginn der ersten Hälfte konnte der Gegner noch einigermaßen mithalten und kam immer mal wieder zum Torerfolg, zumal unsere Abwehr noch nicht sattelfest stand. So blieb es bis zum Stand von 4:3 relativ eng. Danach konnte sich unser Team bis zur Mitte des ersten Durchgangs durch vier Tore in Serie auf Rechtsaußen von Julian bis auf 9:5 absetzen.
Die Abwehr stand nun besser und es gelang uns immer häufiger die Angriffe der Gegner zu unterbinden, zumal dieser – wie auch bereits bei unserem Auswärtsspiel in Neckarsteinach – auf die Aktionen von wenigen Einzelspielern angewiesen war. Hier zeigten die Wilhelmsfelder Jungs eine deutlich breitere Mannschaftsleistung mit insgesamt 6 Torschützen. Bis zu Halbzeit konnte das Ergebnis bis auf 16:7 ausgebaut werden.
Im zweiten Durchgang kamen nun auch vermehrt die Spieler aus der D-Jugend zum Einsatz, die Ihre Sache richtig gut machten. Die Aufholversuche des Gegners wurden beherzt abgewehrt, so dass der Sieg mit am Ende 30:19 niemals gefährdet war.
Das nächste Spiel findet bereits am kommenden Sonntag, 24.10. um 11:30 Uhr in Sinsheim gegen den TSV Steinsfurt statt. Hier wollen wir unsere Startserie auf drei Siege ausbauen.
Es spielen: David Z. (Tor), Levin T. (9), Simon K. (6), Jonathan B. (5), Marco R., Niklas B. (2), Lasse v.A. (1), Malte v.A., Julian J. (7)

Nach der langen „Coronapause“ starteten die Damen am Sonntag gegen die Damen der SG Walldorf in die neue Handballrunde.
Mit wenig Training, einer neu zusammengestellten Mannschaft und vielen angeschlagenen Spielerinnen machten wir uns auf den Weg Richtung Walldorf. Aufgrund der Ausgangslage war unsere Erwartungshaltung nicht sehr hoch und so sahen wir es am Anfang eher als Trainingsspiel.
Doch wie es dann lief hatte keiner von uns erwartet.
Die ersten 15 Minuten waren wir auf Augenhöhe, mit wechselnder Führung. Doch nachdem wir uns als Mannschaft gefunden hatten, ging es los. Die Abwehr stand gut, unsere improvisierte Torfrau hielt super und auch im Angriff funktionierte immer mehr. So gelang es uns, mit einem Stand von 8-11 in die Halbzeit zu gehen.
Keiner traute sich in der Pause schon auf den Sieg zu setzen, da man aus Erfahrung wusste, dass die 3 Tore schnell wieder weg sein konnten. Doch direkt nach der Pause konnten wir uns absetzen und die Führung weiter ausbauen. Der Angriff lief immer besser und auch die Abwehr war nahezu unüberwindlich. Auch unsere Torfrau, die das letzte mal in der Jugend im Tor stand, hatte Ihren Anteil an unserem Sieg und hielt sogar den einzigen 7-Meter der Walldörfer.
Alle Spielerinnen haben bravourös gekämpft und auch wenn viele angeschlagen waren oder davor bereits ein Spiel absolviert hatten, wollten wir den Sieg nach Hause holen. Auch unsere Neuzugänge aus der Jugend haben ein super erstes Spiel gemacht. Ihr könnt stolz auf euch sein! So stehen wir nun nach dem 16:26 Auswärtssieg, im ersten Spiel, auf Platz 1 in der Tabelle. Super Mannschaftsleistung!
Wir freuen uns auf die weiteren Spiele und hoffen das es so „geil“ weiter geht, wie wir heute gestartet sind.
Es spielten:
Franka G. (Tor), Mona J. (4), Lea S. (0), Michelle E. (8/1), Michelle W. (0), Lucie B. (5), Jaqueline B. (7/5), Lara G. (2)

Vergangenen Samstag war es nun endlich auch für unsere C-Jugend soweit: nach fast einem Jahr „Coronapause“ starteten wir mit einem Auswärtsspiel beim TB Neckarsteinach. Nach den vielen Monaten ohne Spielpraxis und mit nur wenig Training in den letzten Wochen waren alle gespannt wie es sich anfühlt mal wieder ein echtes Wettkampfspiel zu bestreiten. Guten Mutes und v.a. mit gehörig Bock aufs Spiel machten wir uns fast vollzählig und mit zusätzlicher Unterstützung einiger D-Jugendspieler auf den Weg in die gegnerische Halle.
Der Gegner machte es uns anfangs ziemlich leicht. Da die besten drei Spieler zuvor noch bei der B-Jugend im Einsatz waren und somit erstmal geschont wurden, gelang es uns relativ schnell mit 8:0 Toren in Führung zu gehen. Die Abwehr stand sattelfest gegen die doch körperlich recht unterlegenen Gegenspieler und vorne wurden relativ einfache Tore erzielt. Einzig die Chancenauswertung ließ zu wünschen übrig, ansonsten hätte der Vorsprung noch höher ausfallen können.
Wer nun dachte das gibt einen haushohen Kantersieg wurde aber bald eines Besseren belehrt. Nach und nach kamen nun die zuvor geschonten Spieler bei Neckarsteinach zum Einsatz. Vor allem gegen einen Spieler fand unsere Abwehr zunächst kein Gegenmittel, so dass der Vorsprung bis Mitte der ersten Halbzeit auf 9:5 Toren zusammenschmolz. Plötzlich klappt auch im Angriff nur noch wenig. Man spielte zu sehr auf der gegnerischen Abwehr was zu einigen Ballverlusten führte. Würfe wurden überhastet abgeschlossen und fanden nun seltener das Ziel. Bis zur Halbzeit konnten wir uns wieder etwas stabilisieren und konnten mit einer 13:8 Führung in die Kabine gehen.
Für die zweite Hälfte nahmen wir uns vor hinten in der Abwehr noch mehr gegenseitig auszuhelfen, vorne etwas zurückversetzt zu agieren und den Kreis sowie die Außenspieler vermehrt einzusetzen. Es entwickelte sich nun ein relativ ausgeglichenes Spiel, wobei Neckarsteinach sehr von einem Spieler abhängig agierte. Unsere Mannschaft war leistungsmäßig in der Breite besser aufgestellt, so dass von allen Positionen Tore erzielt werden konnten. Dem Gegner gelang es nie näher als drei Tore an uns heranzukommen; letztendlich endete das Spiel mit einem 25:20 Auswärtssieg.
Am Ende konnten wir mit der kämpferischen Leistung und dem Ergebnis zufrieden sein. Wer weiß allerdings wie das Spiel geendet hätte, hätte Neckarsteinach nicht Ihre drei besten Spieler erst nach 10 Minuten gebracht.
Am kommenden Wochenende ist spielfrei bevor wir am 16.10. beim ersten Heimspieltag um 17:40 gegen Sandhausen unser erstes Heimspiel bestreiten.
Es spielen: David Z. (Tor), Levin T. (3), Simon K. (5), Jonathan B. (6), Marco R. (1), Niklas B. (1), Lasse v.A. (7), Malte v.A., Alexander S., Samuel S., Julian J. (2)

Vergangenen Freitag war es nach fast einjähriger Pause endlich so weit: Das erste Saisonspiel stand an. Mit leichten Anreiseschwierigkeiten einiger Spieler fing alles etwas hektisch an, sodass keine Zeit mehr blieb, um sich ausreichend aufzuwärmen. Das wollten wir jedoch mit dem Anpfiff möglichst vergessen. Von Anfang an zeigte sich, dass wir die letzten zwei Wochen kein Training in der Halle hatten, da diese leider anderweitig benötigt wurde. Auch die noch für einige ungewohnte neue Spielform in der D-Jugend erschwerte uns das Spiel. Wir hatten das Spiel zwar von Beginn an im Griff, jedoch wussten wir uns im Angriff teilweise mit der offensiven Manndeckung nicht richtig zu helfen. Das Freilaufen ohne Ball funktionierte erst nach mehrfacher Anweisung von der Trainerbank. In der Abwehr war auch für uns eine offensive Manndeckung angesagt. So konnten wir einige Bälle abfangen und direkt in den Angriff übergehen. Durch einige technische Fehler gelang dies jedoch nicht immer, sodass der Gegner es nicht schwer hatte Richtung Tor zu gelangen. An dieser Stelle muss Noah erwähnt werden, der das Tor sensationell verteidigte und einige gute Würfe abwehren konnte. Klasse Leistung! Zur Halbzeit konnten wir uns mit fünf Toren absetzen. Für die zweite Hälfte hatten wir uns vorgenommen, im Angriff mehr miteinander zu spielen und vor allen Dingen weniger zu prellen. In der Abwehr wollten wir noch ballorientierter spielen und somit zu einfachen Ballgewinnen kommen. Dies funktionierte zum Teil ganz gut, es gab aber auch immer wieder Phasen, in denen wir weniger konzentriert waren. Die ersten beiden Punkte konnte wir uns jedoch sichern. Insgesamt können wir sagen, dass es ein guter Anfang war, auf den wir in den nächsten Spielen weiter aufbauen wollen.
Es spielten: Noah (Tor), Felix (1), Niklas (4), Malte (1), Lyonel, Jonathan B. (1), Samuel (1), Julian W., Jakob, Alexander, Jonathan H., Julian J. (10)