Gelungener Saisonauftakt vor heimischem Publikum!

Am Samstag, den 26.September, lud der SCW zum Start der neuen Spielzeit 2020/21 in
die Odenwaldhalle die Spielgemeinschaft St.Leon/Reilingen ein. Nach langer Handballpause und mit
einem neuen und erfahrenen Trainer, Michael Schröder, galt es mit einem Heimsieg die
durchwachsene Saison 2019/20 vergessen zu machen und einen wichtigen Schritt für die kommenden Spiele
zu setzen. Auch neu an diesem Spieltag waren unsere Trikots: An dieser Stelle bedankt sich nicht nur
die Mannschaft, sondern auch der gesamte Verein, herzlich für die Unterstützung unserer treuen
Sponsoren (Bericht folgt). Eine gebührende Trikotvorstellung und Übergabe konnte allerdings durch die Covid-19-
Pandemie nicht gestattet werden. Dennoch fanden mit einem strengen Hygienekonzept und der engen
Zusammenarbeit mit der Gemeindeverwaltung einige unserer Zuschauer den Weg auf die heimische
Tribüne.
Trotz aller Umstände und einer intensiven Saisonvorbereitung stand nun der erste Sieg im ersten Spiel
auf dem Plan. Von Beginn an gelang es unserer Mannschaft vorne im Angriff, wie hinten in der
Abwehr, konzentriert unser Spiel auf die Platte zu bringen – und das mit Erfolg. Nach einem
schnellen Start konnten wir uns kurzzeitig absetzen (6.Minute, 4:1), doch die HSG St. Leon/Reilingen
zeigte auch ihre Qualitäten, sodass das Spiel ausgeglichen verlief (15. Minute, 8:8). Beide
Mannschaften schenkten sich nichts und ließen nicht nach. Der Halbzeitstand mit jeweils 15 Treffern
folgerichtig ausgeglichen.
Wieder zum Anpfiff der zweiten Hälfte gelang unserem Team ein starker Start und konnten uns ein
weiteres Mal etwas von der HSG absetzen (38. Minute, 20:16). Bis zur spannenden Schlussphase
hielten wir unsere Gäste auf zwei Zähler Distanz, die auch unsere schwächelnde Abschlussquote im
Angriff ausnutzten. Eine halbe Minute vor Abpfiff gelang der gegnerischen Mannschaft der Ausgleich
(59. Minute, 23:23). Lediglich ein Treffer in letzter Sekunde sicherte uns einen engen Heimsieg.

Nun gilt es diese starke Leistung am kommenden Samstag vor hoffentlich „vollen Rängen“ gegen die HSG Lussheim zu bestätigen!

Es spielten: Felix Schubert (Tor), Jörg Heckmann (6), Lukas Ohnemus, Jens Helfrich, Jonas
Heckmann (2), Yannick Jüngling (1), Robert Fey (2), Paul Christ (7), Andre Knopf, Thomas Lauer (1),
Leo Gärtner (2), Niklas Boguslawski (1)
Trainer: Michael Schröder

Der SC Wilhelmsfeld freut sich sehr Michael Schröder als neuen Herren-Trainer vorstellen zu dürfen.

Nach dem ersten persönlichen Gespräch war bereits von beiden Seiten zu spüren, dass einer
Zusammenarbeit wohl nur wenig im Weg stehen wird. Schrödi, wie er auch im Handballkreis
Heidelberg bekannt ist, hat vor einigen Jahren in der A-Jugend in der Spielgemeinschaft
Wilhelmsfeld/Ziegelhausen bereits Höhenluft geschnuppert und kennt den familiären Umgang
zwischen aktiven Mannschaften und den Jugendspielern des SC Wilhelmsfeld nur zu gut. „Mit Spaß
zum Erfolg“ soll die Prämisse sein, das zeigte bereits die erfolgreiche Vorbereitung auf dem
Kuchenblech und in den ersten Trainingseinheiten in der Odenwaldhalle. Wir sind gespannt wo der
Weg hingeht und hoffen auf eine lange, erfolgreiche Zusammenarbeit. Viel Erfolg für die neue
Runde!

#SCW #WemIstDerSieg #Unser

Nachdem der Beschluss des badischen Handball Verbandes, die Saison wie geplant stattfinden zu lassen feststand, wurde dem Hygienekonzept des SC glücklicherweise sehr schnell und unkompliziert von Herrn Bürgermeister Oeldorf zugestimmt. Auf Grund der laufenden Kosten im Zusammenhang mit dem Spielbetrieb hatte man sich im Vorstand dazu entschlossen, die Tribüne für Zuschauer zu öffnen und Getränke anzubieten. Unter Einhaltung der geltenden Abstandsregeln, ist es uns möglich, bis zu 39 Zuschauern den Zutritt zu gewähren.

Nun galt es zunächst am frühen Samstagmorgen die Odenwaldhalle für die praktische Umsetzung des Hygienekonzept vorzubereiten. Getrennte Ein -und Ausgänge, weitestgehender Einbahnstraßenverkehr, übersichtliche Beschilderung und Einweisung der Arbeitsdienste bzgl Reinigung, Desinfektion, etc. standen auf dem Plan. Durch die fleißige Mithilfe aller Beteiligten, waren wir frühzeitig vor Beginn der ersten Begegnung des Tages mit unseren Vorbereitungen fertig.

Der Verlauf des Spieltages hat uns gezeigt, dass unser Konzept sich praktisch gut umsetzen lässt, auch wenn es nach dem ersten „Pilotspieltag“  die eine oder andere Kleinigkeit gibt, die wir noch etwas optimieren können. An dieser Stelle ein großes Dankeschön für jedwedes Feedback. Wir freuen uns, dass unser erster Heimspieltag der neuen Saison somit nicht nur sprotlich sondern auch in Hinsicht auf unsere treuen Fans ein voller Erfolg war!

Abschließend möchten wir uns bei allen Helferinnen und Helfern sowie der Gemeinde für die gute Zusammenarbeit bedanken. Wir freuen uns schon auf den nächsten Heimspieltag am 10.10.

 

SC Wilhelmsfeld – HG Saase II 31:13

Vergangenen Samstag war es nun endlich soweit: nach einem halben Jahr „Corona-Pause“ ohne Handballspiele fand der erste große Hallenspieltag der Saison 20/21 in der Odenwaldhalle statt; im Vorfeld galt es so einiges zu beachten: Erstellung eines Hygienekonzeptes, Anbringen von Schildern und Wegweisern, Markierung der Sitzplätze auf der Tribüne etc.

Da das Spiel der männl. E-Jugend verlegt werden musste, hatte die männl. D die Ehre des Auftaktspiels. Vorteil: man konnte sich ausgiebig in der Halle auf das Spiel vorbereiten. Gegner an diesem Tag war die SG Saase (Spielvereinigung von TVG Großsachsen, TSG Lützelsachsen und SG Hohensachsen).   Nicht nur die „Corona“-bedingten Rahmenbedingungen waren für alle neu, zusätzlich galt es sich auf das neue Spielsystem mit offensiver „1:5-Deckung“ umzustellen. Unsere Jungs gingen jedoch hochkonzentriert ins Spiel, konnten die Angriffe durch sichere Kombinationen konsequent bis zum Torerfolg zu Ende spielen und standen sicher in der Abwehr. So stand es Mitte der ersten Halbzeit bereits 7:2 für Wilhelmsfeld und so kamen auch einige der aushelfenden E-Jugendspieler zu längeren Einsatzzeiten. Bedingt durch die zahlreichen Wechsel ging in der Folge etwas der Spielfluss verloren und es schlichen sich einfache Abspielfehler sowie unkonzentrierte Torabschlüsse ein. Jedoch konnte man den Gegner jederzeit auf Abstand halten und ging mit einem beruhigenden Spielstand von 12:4 in die Halbzeitpause.

Der zweite Durchgang brachte keine grundlegenden Änderungen des Spiels. Aufgrund des komfortablen Vorsprungs konnten die Trainer einige Dinge ausprobieren und jedem Spieler ausreichend Einsatzzeiten geben. Am Ende stand ein niemals gefährdeter 31: 13 Heimsieg und ein gelungener Start in die neue Saison. Man hat den Jungs angemerkt, wie sehr sie dem ersten Spiel entgegengefiebert haben. Alle waren voll motiviert und hatten viel Freude. Hervorzuheben ist die Leistung der E-Jugendspieler, die sich mit tollen Leistungen in die Mannschaft gespielt haben und von denen einige ihr erstes Tor in der D-Jugend erzielen konnten.

Bereits am kommenden Samstag geht es zum ersten Auswärtsspiel nach Hemsbach/Laudenbach, die ihr erstes Heimspiel auch deutlich gewinnen konnten.

Es spielen:  David Z. (Tor), Noah B. (Tor), Felix O. (1), Marco R. (1), Niklas B. (4), Lasse v.A. (6), Malte v.A., Samuel T. (2), Albion Q (1), Jakob T., Alexander S., Samuel S. (2), Julian J. (14)

SC Wilhelmsfeld – ASG Plankstadt/Eppelheim 42:26

Endlich war es soweit, nach einem halben Jahr Pause durfte die männliche C-Jugend wieder den Spielbetrieb aufnehmen. Nach einer für alle ungewohnten Vorbereitung auf die Saison waren wir gespannt, wie wir uns selbst präsentieren würden. Gut kamen wir von Anfang an in die Partie, vor allem durch eine gute mannschaftliche Arbeit in Abwehr und Angriff und durch eine gute Chancenverwertung. Allerdings ließ die Konzentration gegen Ende der ersten Spielhälfte nach, sodass wir nur mit einem Vier Tore Vorsprung beim Spielstand von 19:15 in die Halbzeitpause gingen.

Für den zweiten Durchgang nahmen wir uns vor, die Torchancen konsequenter zu nutzen und in der Abwehr die kleinen Unkonzentriertheiten abzustellen. Mit viel Engagement auf der Spielfläche konnte man sich Tor um Tor von den Gästen absetzen und sich teilweise in einen richtigen Rausch spielen. Am Ende startet man sehr erfolgreich in die Saison mit einem grandiosen 42:26 Heimerfolg.

Das nächste Spiel der C-Jugend findet am 17.10.2020 um 15:00 Uhr in der Johanna Geissmer Sporthalle Mannheim gegen die SKV Sandhofen statt.

Es spielten: Silas Boguslawski (Tor/2/1),David Zeilein (Tor),  Lasse von Amende (2), Justin Block (4), Janek Path (1), Jonas Jörder (13/1), Samuel Schmid (2), Julian Jörder (5/1), Levin Temov (9/1), Marco Roth (2), Simon Kunkel (1)