Oh wie ist das schön – sowas hat man lange nicht gesehen.

Mit diesem Satz könnte man die Gefühlslage bei den Herren des SCW gut beschreiben. Nach einigen Spielen ohne Punktgewinn, ging unsere Mannschaft erhobenen Hauptes als Sieger vom Platz und holte gegen die favorisierten Gäste aus Leimen zwei enorm wichtige Punkte im Abstiegskampf.
Schon von Beginn an war Feuer in der Partie, beide Mannschaften schenkten sich Nichts, woraus ein enger Spielstand resultierte (4:4, 11.). Mit voranschreitender Zeit stand man ungewöhnlich gut in der Abwehr und auch die Chancenverwertung erfuhr eine deutliche Steigerung gegenüber der letzten Partien (13:6, 23.). So kam es, dass man sich bereits zur Pause einen komfortablen Vorsprung von 15:9 erarbeitete.
Mit einer ungewohnten Ausgangssituationen startete unsere Mannschaft dann in die zweite Hälfte, in die die Gäste besser starteten (16:12, 35.). Dem schrumpfenden Vorsprung ins Gesicht schauend, knüpfte unsere Mannschaft dann aber an die Leistung aus der ersten Hälfte an, zeigte eine engagierte Abwehrleistung und fuhr immer wieder schnelle Angriffe (28:19, 51.). Die Gastmannschaft hatte gegen Ende des Spiels nur noch wenig entgegen zu setzen, so spielte man die Partie herunter und konnte einen 34:24 Sieg einfahren.

Es spielten: Mark Hornstein (Tor), Nico Patermann (Tor/3), Jörg Heckmann (7), Lukas Ohnemus (3), Jens Helfrich (3/1), Jonas Heckmann (11/5), Robert Fey (2), Christian Forster (3), Leo Gärtner (2)

 

 

23.3.19 E-Jugend SCW – TSV Wieblingen 30:7 (270:35)

Vergangenen Samstag fand unser letztes Rundenspiel in der heimischen Halle statt. Für uns ein sehr wichtiges Spiel, denn es bestand die Möglichkeit zum zweiten Mal in Folge Staffelmeister zu werden! Dafür musste ein Sieg her. Doch oberste Priorität sollte heute der Spaß sein, denn für 7 Spieler war es das letzte E-Jugendspiel. Von Anfang an war unsere Mannschaft konzentriert bei der Sache und man konnte sofort sehen, was neben dem Spaß das große Ziel war: ein Sieg. Das Spiel gestaltete sich relativ einseitig, wir konnten schnell eine Führung ausbauen. In der Abwehr wurde gut übergeben, sodass der Gegner kaum eine Chance hatte.
Nach 10 Minuten führten wir bereits 8:1. Bis zur Halbzeit konnten wir uns durch schöne Zuspiele, die in Tore verwandelt wurden, weiter auf 15:3 absetzen und hatten bereits 8 Torschützen. Da einem Sieg eigentlich nichts mehr im Wege stand, hatte das Trainerteam in der Pause nicht viel zu sagen. Die Mannschaft wurde motiviert, genau so weiter zu machen. Nach minimalen Schwierigkeiten zu Beginn der zweiten Hälfte gelang dies auch und die Spieler, die noch nicht so oft in der Abwehr gespielt haben, bekamen somit die Chance zu zeigen, was sie können.
Nach dem Schlusspfiff lautete der Endstand 30:7 und somit war es offiziell: wir sind Staffelmeister! Zum Abschluss möchten wir uns bei den Zuschauern für die tatkräftige Unterstützung während der gesamten Runde bedanken. Vielen Dank auch an die Eltern für das Übernehmen der Fahrdienste und das Trikotwaschen. Ein großes Lob an die Mannschaft, eure Trainerinnen sind stolz auf euch und es hat uns großen Spaß gemacht!!!

Es spielten: David (Tor/3), Lasse (6/Tor), Robin (3), Marco (8), Samuel (1), Jannik (2), Malte, Lucienne (3), Jonathan (2), Julian (2)

 

 

 

 

VR Talentiade am 06.04.2019 – Talentsuche in der Odenwaldhalle

Am 06.04.2019 fand in Wilhelmsfeld die VR-Talentiade-Sichtung in Kooperation mit der Volksbank Kurpfalz und dem SC Wilhelmsfeld statt.

Bei einer VR-Talentiade- Sichtung dürfen Mädchen und Jungen aus dem Jahrgang 2008 und jünger zeigen, was in ihnen steckt. Der SC Wilhelmsfeld organisierte mit der Unterstützung der Volksbank Kurpfalz ein Sportfest, bei dem besonders begabte Kinder für die Sportart Handball entdeckt werden sollten.

Die Volksbanken Raiffeisenbanken in Württemberg haben das Konzept im Jahre 2000 zusammen mit den Sportfachverbänden der Sportarten Fußball, Handball, Leichtathletik, Ski, Tennis und Turnen aufgestellt. Im Jahr 2009 stieß dann noch die Sportart Golf als 7. Sportart hinzu. Seit 2010 finden die VR-Talentiade- Veranstaltungen auch in den benannten Sportarten in Baden und Südbaden und somit in ganz Baden Württemberg statt.

Zu Beginn wurden die Kinder aus allen eingeladenen Vereinen per Los in acht Teams eingeteilt. Im Jahr der Handball WM bekam jedes Team einen Nationalspieler als Namenspaten. Nach der Begrüßung und einer Aufwärmrunde mussten die Kinder Seilspringen, eine Reifenbahn in möglichst kurzer Zeit mit einer vorbestimmten Schrittfolge absolvieren sowie einen Ball innerhalb von 20 Sekunden möglichst oft hochwerfen und hinter dem Rücken wieder auffangen. Die letzte Aufgabe bestand darin einen an der Wand befestigten Reifen innerhalb von 20 Minuten so oft wie möglich zu treffen. An jeder Station wurden die Ergebnisse in die Wertungskarten eingetragen und diese dann in der Mittagspause ausgewertet. Neben den Stationen wurde natürlich auch Handball gespielt. Auf einem etwas kleineren Handballfeld spielten jeweils vier Feldspieler plus Torhüter gegeneinander. Obwohl die Kinder in komplett gemischten Teams spielten, also noch nie gemeinsam auf dem Spielfeld standen, waren tolle Spiele zu sehen.

Nach einer Stärkung in der Mittagspause kamen alle Teams wieder in der Halle zur Siegerehrung zusammen, welche Herr Mayer von der Volksbank Kurpfalz durchführte. Jeder der 51 Teilnehmer bekam eine Urkunde und eine Sonnenbrille überreicht. Da jeweils zwei Kinder genau die gleiche Punktzahl erreicht haben, gab es am Samstag sogar 18 Gewinnerkinder. Sie haben sich für die zweite Runde, den Bezirksentscheid, Anfang Mai qualifiziert.

An dieser Stelle  geht ein besonderer Dank an alle Helfer die bei der Vorbereitung, vor Ort an den Stationen, als Schiedsrichter, an der Uhr, als Fotograf sowie bei der Bewirtung tatkräftig unterstützt haben. Vielen Dank auch an alle Teambetreuer, welche teilweise ganz kurzfristig eingesprungen sind.

Vielen Dank an Herrn Mayer von der Volksbank Kurpfalz für die Durchführung der Siegerehrung und einen großes Dankeschön direkt an die Volksbank Kurpfalz für die großzügige Spende, welche der Jugend des SC Wilhelmsfeld zu Gute kommt.

Zahlreiche Informationen, Berichte und Fotos sind auch unter: www.vr-talentiade.de sowie unter www.sc-wilhelmsfeld.de zu finden!

Mit hohen Erwartungen fuhr die Herrenmannschaft vergangenen Sonntag nach Dielheim, um 2 wichtige Punkte im Abstiegskampf zu sammeln.

Dass der Gegner die gleichen Erwartungen hatte, stand außer Frage.
So entwickelte sich zu Beginn ein umkämpftes Spiel, bei dem beide Mannschaften versuchten, möglichst wenige Fehler zu machen (mit Betonung auf „versuchten“). Nach 17 Minuten stand es 8:6 für den Gastgeber, es war also noch alles offen. Doch wie auch im Spiel gegen Nußloch schlichen sich um die 20. Minute viele Fehler ein, sodass man zur Halbzeit bereits mit 15:7 hinten lag.
In der zweiten Halbzeit wurde einem dann sehr deutlich gemacht, dass man sich in der Kreisliga befindet: Viele technische Fehler bestimmten das Spiel und unsere Mannschaft fand einfach nicht mehr in die Spur (22:11, 42.). An dieser Stelle kann man sich fragen, liegt es an mangelnder Qualität oder Mentalität? Nach 60 glanzlosen Minuten war die deutliche Niederlage (27:17) perfekt, man durfte mit einer ordentlichen Packung zurück in die schöne Heimat fahren.

Es spielten: Nico Patermann (Tor), Mark Hornstein (Tor), Jörg Heckmann (1), Sebastian Dowideit, Lukas Ohnemus (1), Jens Helfrich (5/2), Jonas Heckmann (4/1), Robert Fey (1), Thomas Lauer, Leo Gärtner (3), Yannick Jüngling (1), Paul Christ (1)