Die Damen bleiben in der Erfolgsspur!!

Nach fast 7 Wochen Winterpause war man auf den ersten Auftritt im neuen Jahr doch sehr gespannt. Das Spiel begann erwartungsgemäß etwas zerfahren mit technischen Fehlern auf beiden Seiten. Die Führung wechselte mehrfach und keiner Mannschaft gelang es, sich mit mehr als 2 Toren abzusetzen. Sowohl im Angriff als auch in der Abwehr waren kleinere Abstimmungsprobleme noch unübersehbar. Trotzdem war schon in Halbzeit eins erkennbar, dass unsere Damen von jeder Position gefährlich waren und fast alle Spielerinnen Tore erzielten. So waren wir für die Abwehr der Gäste nur schwer ausrechenbar.
Beim Pausenstand von 12:12 Unentschieden ging es in die Kabinen. Offensichtlich hat dann der Trainer zur Halbzeit die richtigen Worte gefunden. Auch der Wechsel von Lene und Franka auf der Torwartposition brachte den gewünschten Push. Lene vernagelte die Kiste (sensationell der erste gehaltene 7-Meter!) und in Abwehr und Angriff stimmten jetzt die Abläufe viel besser. Tor um Tor wurde die Führung ausgebaut und ab der 50.ten Minute gab es dann kein Halten mehr. Durch einen 5-0 Lauf für unsere Farben war der Sieg in trockenen Tüchern und mit einem am Ende etwas zu hoch ausgefallenen Sieg bleiben unsere Damen weiterhin verlustpunktfrei!

Eine großartige Mannschaftsleistung und ein auf allen Positionen gut besetzter Kader waren der Garant für den Sieg. Jetzt gilt es die Serie schon am nächsten Samstag 22.01. um 17:45 Uhr mit dem nächsten Heimspiel in der Odenwaldhalle gegen die Gäste aus Walldorf fortzusetzen. Über Unterstützung von der Tribüne würden wir uns sehr freuen.

Es spielten: Lene (Tor/1), Lara (2), J.C. (5), Franka (Tor/2), Michelle E. (8), Lucie (6), Michelle W.; Lea (3), Mona (2)

Erfolgreicher Auftakt ins Jahr 2022

Getreu dem Motto „Endlich mal wieder Handball spielen“ fuhr die männliche C-Jugend voller Vorfreude zur TSG Seckenheim. Nach einem holprigen Start, bei dem vor allem zu viele Torchancen ungenutzt blieben, konnte man die Abwehr dann etwas stabilisieren. Man bekam im Deckungszentrum mehr Zugriff und konnte die Durchbrüche über die Kreisposition besser stoppen. Bis zur Halbzeit konnte man sich nur knapp, aber durchaus verdient mit einem Tor beim Spielstand von 13:14 von den Hausherren absetzen.

Für den zweiten Durchgang nahm man sich vor, dynamisch im Angriff zu spielen und mehr zu kombinieren. Die Wilhelmsfelder spielten schön Mitspieler frei, doch auch kamen zeitweise unkonzentrierte Abschüsse zustande. Erst im weiteren Spielverlauf konnte man die Überlegenheit sowohl im Angriff wie auch in der Abwehr umsetzen und setzte sich deutlich von den Gastgebern ab. Mit einer geschlossenen Mannschaftsleistung startete man souverän mit einem 29:26 Auswärtssieg in das Kalenderjahr 2022 und tankte Selbstvertrauen für die bevorstehenden Aufgaben.

Es spielten: Samuel Schmid (Tor), Marco Roth (4), Lasse von Amende (5), Alexander Schorr, Malte von Amende, Levin Temov (8/2), Julian Jörder (5), Paul Queisser (7)

Aufgrund der ab 4. Dezember gültigen Coronaverordnung der Landesregierung Baden-Württemberg, wurden von den Handballverbänden in Baden-Württemberg alle Spiele des kommenden Wochenendes abgesagt. Der Heimspieltag entfällt leider somit restlos.

Wir hoffen Ihr seid alle gesund! Gleich zu Beginn haben wir aus sportlicher Sicht eine schlechte Nachricht – aufgrund der aktuellen Infektionslage haben wir uns entschieden die Jugendspiele bis Ende des Jahres zu pausieren. Für die Jugendmannschaften ist es sehr schade, da manche Teams bisher nur ganz wenige Spiele machen konnten. Trotzdem ist es angesichts der Infektionslage für uns die richtige Entscheidung.

Der Heimspieltag startet am Samstag daher erst um 18:15 Uhr mit dem Spiel der bisher ungeschlagenen Damen gegen Neckargemünd. Danach empfangen die Herren um 20:00 Uhr den TSV Germania Malschenberg. 

Bitte beachtet das neue Hygienekonzept und denkt daran, dass die 2G+ Regelung greift. 

Mit einem ungefährdeten 9 – 21 Sieg gegen die Gastgeberinnen der KuSG Leimen erobern unsere weiblichen C- Spielerinnen die Tabellenspitze in der Staffel. Schon von Beginn an zeigten sie ihren klaren Willen, auch dieses Spiel zu gewinnen und gingen entsprechend schnell mit 0:5 Toren in Führung. Und es dauerte über 9 Minuten, bis überhaupt das erste Tor für die ganz in grün spielende Heimmannschaft fiel, einmal mehr ein Zeichen für die konsequente Abwehrleistung der SCW Mädels. Auch im Angriff ergaben sich gute Chancen, so dass bereits zur Pause eine deutliche 7 – Tore Führungen zum 4:11 erspielt werden konnte. Unsere erfrischt aus der Kabine kommenden Spielerinnen konnten in Hälfte 2 innerhalb weniger Minuten sogar den Vorsprung auf 4:16 ausgebaut werden. Auch hier war die Basis eine sehr aufmerksame Abwehrarbeit auf allen Positionen, die auch belohnt wurde durch mehrere Ballgewinne in der Abwehr und einige Tempogegenstöße. Das Spiel, insgesamt nicht ganz frei von kleineren Verwirrungen, endete mit einem auch in der Höhe verdienten leistungsgerechten 12 Tore- Vorsprung mit dem Endstand von 9:21.
Bereits am kommenden Samstag, den 04.12.202, ist Heimspieltag in Wilhelmsfeld. In einem sicherlich spannenden Spitzenspiel erwarten unsere wJC- Spielerinnen um 14:00 Uhr den direkten Tabellennachbarn, die SG Edingen/Friedrichsfeld/Wieblingen.